Zählwaage A&D HC-i: Option HC-OP-04i (Relaisausgang und RS-232)

Beschreibung der optionalen Schnittstellenkarte HC-OP-04i (RS-232 und potenzialfreie Schaltausgänge) der Zählwaage A&D HC-i.

Einbau Option HC-OP-04i

1. Schraube an der rechten Seite der Waage lösen und Abdeckung entfernen:
hc-op-04i-1

2. Freies Kabelende etwas aus Waage herausziehen (das andere Ende muss weiterhin fest im Einbaustecker in der Waage sitzen):
hc-op-04i-2

3. Kabel an Schnittstellenkarte HC-OP-04i einstecken:
hc-op-04i-3

4. Schnittstellenkarte vorsichtig in das Gehäuse der Waage schieben:
hc-op-04i-4

5. Schnittstellenkarte festschrauben:
hc-op-04i-5

Hinweis: Bei Bestellung zusammen mit einer Waage über unseren Online-Shop bauen wir die Schnittstellenkarte vor dem Versand ein und konfigurieren die Waage für Sie.

Konfiguration der Waage

Wichtig: Zur Ansteuerung der Schaltausgänge muss der Komparator im Menü der Waage aktiviert werden (Einstellung F-05-01):

0 – Komparator AUS (Standardeinstellung).
1 – Alle Werte vergleichen.
2 – Stabile Werte vergleichen.
3 – Alle Werte vergleichen, ausgenommen wenn nahe Null*.
4 – Stabile Werte vergleichen, ausgenommen wenn nahe Null*.
5 – Alle positiven Werte vergleichen, ausgenommen wenn nahe
Null*.
6-  Stabile positive Werte vergleichen, ausgenommen wenn
nahe Null*.
* „nahe NULL“ bedeutet zwischen -4d und +4d (d=Ziffernschritt des jeweiligen Waagen-Modells).

Weitere Informationen finden Sie im Handbuch (PDF) auf Seite 28 (PDF-Seite 29).

Danach können Sie die Grenzwerte und damit die Schaltpunkte wie folgt setzen:

  1. Drücken Sie die *-Taste (Stern).
  2. Im Stückgewicht-Display erscheint „Hi“. Geben Sie die Obergrenze des Toleranzbereichs ein (z.B. 105 Stück) und drücken Sie ENTER.
  3. Im Stückgewicht-Display erscheint „Lo“. Geben Sie die Untergrenze des Toleranzbereichs ein (z.B. 95 Stück) und drücken Sie ENTER.

Die Zählwaage schließt die 3 Relaisausgänge („LO“, „OK“ und „HI“) wie folgt anhand der eingegebenen Grenzwerte:

  • Bedingung für LO: Stückzahl < Untergrenze
  • Bedingung für OK: Obergrenze ≥ Stückzahl ≥ Untergrenze (mit den o.g. Werten wäre der OK-Schließer von 95 bis 105 Stück geschlossen).
  • Bedingung für HI: Stückzahl > Obergrenze

„LO“,“OK“ und „HI“ werden auch im Display angezeigt.

Hinweise:

  • Die Schaltpunkte sind nicht voneinander unabhängig. Es kann jeweils nur ein Relais geschlossen sein, da nur eine der o.g. Bedingungen erfüllt sein kann.
  • Falls OK nur bei einer exakten Stückzahl geschlossen werden soll, geben Sie diese Zahl als Ober- und Untergrenze ein.
  • Statt anhand der Stückzahl können Sie auch anhand des Gewichts schalten, wenn Sie die Einstellung F-05-02 auf „1“ setzen. Falls Sie die Zählfunktion gar nicht benötigen, könnten Sie auch eine Waage der A&D EK-i-Serie oder FS-i-Serie mit optionalem Relaisausgang einsetzen.

Schnittstellenbelegung

Schnittstellenkarte HC-OP-04i mit RS-232 und Relaisausgängen

  1. HI-Schließer (Relaisausgang)
  2. RxD (RS-232)
  3. TxD (RS-232)
  4. LO-Schließer (Relaisausgang)
  5. GND, Signalmasse (RS-232)
  6. OK-Schließer (Relaisausgang)
  7. DSR (RS-232)
  8. COM, gemeinsamer Relaiskontakt

Die Schnittstellenkarte verwendet OCMOS FET Festkörperrelais.
Maximale Spannungsfestigkeit: 50V DC
Maximaler Dauerstrom: 100mA
Maximaler Durchlasswiderstand (on-state resistance): 30Ω
Benötigter Stecker: DIN8 rund (liegt der Option HC-OP-04i bei).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.